Sie sind hier: Veranstaltungen
Sonntag, 15.12.2019
Montag, 28. November 2016
2016, Schwarzwälder Bote

Pocahontas zündet ein Feuerwerk

Doppelkonzert I Musikverein und Gesangverein begeistern in der Festhalle / Mink glänzt auch als Solist


Schwarzwälder Bote Dienstag, 29.11.2016

Schwarzwälder Bote Dienstag, 29.11.2016

Ein Hochklassiges musikalisches Doppelkonzert präsentierte der Musikverein Harmonie Bösingen mit dem Gesangverein Frohsinn in der Festhalle.

Bösingen (hh). Ein Höhepunkt folgte auf den andern. Somit wurden alle Erwartungen mit diesem vielfältigen, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Konzertabend übertroffen. Musik und Gesangverein zeigten sich in der voll besetzten Festhalle von ihrer besten Seite. Seit über 40 Jahren veranstalteten die beiden angesehenen Bösinger Vereine alle zwei Jahre mit großem Erfolg ein Doppelkonzert.

"… Den zweiten Konzertteil eröffnete der Gesangverein Frohsinn Bösingen unter dem Motto: »25 Jahre erfolgreicher Chorleiter Manfred Mink«. Dieser hatte für sein Jubiläumsjahr sehr anspruchsvolle Chorliteratur in unterschiedlichen Ausrichtungen zusammengestellt, die die Sänger mit Bravour und trotz aller Schwierigkeiten, meisterhaft vortrugen. Mit überzeugender Interpretation und hervorragendem und sensiblen Stimmenklang stellten die Sänger ihr Können unter besten Beweis. Das »Trinklied« von Franz Schubert, der »Festgesang« von Christoph Harmonists und »Widerspruch« von Franz Schubert sowie der »Chor der Marktleute« aus der Oper »Martha« von Friedrich von Flotow, wurde von Thomas Schneider am Klavier begleitet. Es folgte das großartige Lied »Wanderer« von Felix Mendelsohn-Bartholdy, das Trinklied vom selben Komponisten mit den Solisten Markus Fischinger und Jan Thieringer.

Beim absoluten Höhepunkt des Auftritts des Männergesangvereins, diesmal mit dem Kirchenchor, den Manfred Mink ebenfalls seit über 20 Jahren erfolgreich leitet, »Ich glaube« von Udo Jürgens vorgetragen. Alle Erwartungen der Gäste wurden hier übertroffen, zumal Manfred Mink mit der Geige und Thomas Schneider am Klavier ihr Können und ihre Fingerfertigkeit unter Beweis stellten. Mit der Zugabe »Ihr von morgen« wurde nochmals mit der Chorgemeinschaft sowie Manfred Mink an der Geige und Thomas Schneider am Klavier und der Solistin Agnes Bangert ein weiterer Höhepunkt gesetzt. Der Chor mit seinen Solosängern und den mitwirkenden Musikern bewies hier erneut sein Können. …"