Sie sind hier: Veranstaltungen
Dienstag, 10.12.2019
Freitag, 27. März 2015
2015, Wanderung

Wanderwochenende in Oberstaufen

28. und 29. März 2015


Wanderwochenende im Allgäu, März 2015

Wanderwochenende im Allgäu, März 2015

Eine Gruppe von Wanderfreunden des Gesangvereins »Frohsinn« Bösingen verbringt am 28. und 29.03.2015 ein Wochenende im Allgäu.

Fabian Hezel berichtet am 31.03.2015 …

„Am Samstag um 7 Uhr morgens begannen wir mit einer Gruppe von („wilden“) 13 Sängern unsere Fahrt nach Oberreute/Langenried. Dort hießen uns, wie schon seit mehreren Jahren, Rudi und Ingrid Bibok in ihrem Gästehaus „Einkehr“ willkommen. Auch das Wetter bereitete uns mit strahlend blauem Himmel einen tollen Empfang. Ohne viel Zeit zu verlieren fuhren wir gleich nach der Verteilung der Zimmer nach Möggers in Österreich, dem Ausgangspunkt unserer ersten Wanderung, die uns auf den Pfänder und wieder zurück führen sollte. Durch Schnee und Eis und vorbei an herrlichen Bergpanoramen führte Rudi uns auf den Gipfel des Berges, von dem wir einen wunderbaren Blick auf den Bodensee, Lindau und Bregenz genießen konnten. Nach einer Einkehr in der „Schwedenschanz“ (und einem Eis an der Bergstation) machten wir uns wieder auf den Weg, der uns diesmal einige Höhenmeter abverlangte. Während wir noch einmal die einmalige Aussicht genossen, zogen vom See her dunkle Wolken über den eben noch so blauen Himmel. Wir erreichten jedoch noch vor dem Regen unser Tagesziel, das Riedstüble bei Möggers. Von dort aus ging es abends zurück nach Langenried, wo schon das Essen für uns vorbereitet wurde. Nach dem Abendessen sorgte Harald Bacher mit seiner Gitarre für gute Stimmung und es wurde noch bis tief in die Nacht gesungen.

Den nächsten Tag begannen wir mit Frühstück vom Buffet und wir sprachen viel über den gelungenen Abend. Danach mussten wir bereits unsere Sachen packen und uns von Ingrid verabschieden, denn es ging schon weiter zu unserer zweiten Wanderung. Diese begann diesmal beim Kurhaus in Scheidegg, wo wir noch kurz die Gelegenheit hatten, uns den Markt anzusehen. Bei bewölktem Himmel wanderten wir dann über Wiesen und Felder nach Hagspiel, wo wir schließlich im Gasthof Hirsch einkehrten. Dort verbrachten wir ein paar gemütliche Stunden bei Speis und Trank. Wir sangen viele Lieder und als wir gingen spielte uns der Wirt auf seinem Alphorn das Lied „Kein schöner Land“. Mit dieser Melodie ging auch schon unsere Zeit im Allgäu zu Ende. Wir mussten uns von Rudi verabschieden und traten bei nunmehr strömendem Regen die Heimfahrt an. Wieder daheim angekommen, saßen wir zum Abschluss noch im Wilden Mann zusammen.

So endete ein weiterer schöner Ausflug ins Allgäu, der uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.“